Gesunde, Gerechte Ernährung für alle

Die Forderung, die dieses Jahr im Zentrum unserer dreitägigen Veranstaltungsreihe zum Welternährungstag stand, ist ein Menschenrecht. Doch von der Umsetzung sind wir weit entfernt.

Warum? Was steckt dahinter? Wir versuchen, das in einer dreiteiligen Veranstaltungsreihe zu analysieren und auch Möglichkeiten aufzuzeigen, wie man dahin gelangen kann.

Dazu starten wir auf dem „Weltacker“. Er zeigt den Istzustand des Anbaus von Ackerkulturen in der Welt, auf der für einen Menschen verfügbaren Fläche. In der Schweiz und Liechtenstein gibt es bereits drei aktive Weltacker.
Jeder zeigt die Nutzung der Ressource Ackerboden ein bisschen anders.
Alle stossen diverse Themen an ohne belehrend zu sein.

Mit dieser Grundhaltung diskutierten wir, jeden Tag von einem andern Weltacker ausgehend, verschiedene Herausforderungen.

Am Montag, 18. Oktober 21 in Basel gings um Gesunde, Gerechte Ernährung für alle: Was ist das und wie kommen wir dahin?

Am Dienstag, 19. Oktober 21 in Vaduz, LI, über Graue Energie – Abfall und Verluste, Weltmarktlogik und Verteilungskämpfe

Heute, dem 20. Oktober, in Bern über Geschlechtergerechtigkeit: Rollenverteilung in der Landwirtschaft, Zugang zu Land, soziale Absicherung

Veranstaltungsflyer →

Unser Weltacker – Projektbeschrieb →

Trägerorganisationen 2021

Die Veranstaltungsreihe wird organisiert und getragen von (in alphabetischer Reihenfolge):


2000m²

mit Beteiligung durch das CNS-FAO

Schweizerisches nationalse FAO-Komitee CNS-FAO

Koordination

2000m²

Sponsoren 2021

Bisher haben folgende Organisationen ihre Unterstützung zugesagt (in alphabetischer Reihenfolge):

Möchten Sie unsere Tagung finanziell unterstützen und mittragen?

Gerne nehmen wir Ihre Spende mit dem Vermerk „Welternährungstag 2021“ entgegen auf

IBAN CH02 0900 0000 8996 1865 6 lautend auf agrarinfo.ch  –  route de Crans  –  1298 Céligny.

**agrarinfo.ch ist als gemeinnützige Organisation anerkannt**
Spenden können in der Steuererklärung in Abzug gebracht werden.

Hintergrunddokumente und Links

Weltacker

Gesunde, gerechte Ernährung – Was ist das und wie kommen wir dahin?

Graue Energie

Geschlechtergerechtigkeit

Themenübergreifend